Sie befinden sich hier:  

Katholische Kulturzentren

Einleitung

Zurück

Der Päpstliche Rat für die Kultur präsentiert mit Freude - dank der Unterstützung des Leiterkreises der Katholischen Akademien in Deutschland - die Datenbank der Katholischen Kulturzentren, der die Kommunikation und die Zusammenarbeit dieser Kulturzentren effektiver gestalten möchte. Diese neue und wesentlich erweiterte Auflage der Datenbank bezeugt eine reiche und vielgestaltige Wirklichkeit der Katholischen Kulturzentren, der Ausrichtungen, der behandelten Themen, wie auch der Aktivitäten. Hinter dem generischen Begriff „Katholisches Kulturzentrum“ steht also eine sehr vielfältige Wirklichkeit, charakterisiert von vielseitigen Aktivitäten und Interessen, die in den meisten Fällen lokale Anliegen aufgreifen.

In dieser Vielfalt fehlen jedoch die Gemeinsamkeiten nicht: All diese Zentren verfolgen kulturelle Aktivitäten mit der dauernden Sorge um die Beziehung zwischen christlichem Glauben und zeitgenossischen Kulturen mit all ihren dazugehörigen Phänomenen. Diese Beziehung entwickelt sich durch Dialog, wissenschaftliche Forschung, Künste, Bildungsarbeit ebenso wie durch die Förderung einer vom Glauben in Christus befruchteten, inspirierten, verlebendigten und dynamisierten Kultur.
Die katholischen Kulturzentren sind öffentliche Foren und verstehen sich als Orte der Begegnung und der Reflexion, des Studiums und der Information, des Ideenaustausches und der Vertiefung des Dialogs zwischen Glauben und den einzelnen Kulturen. Sie bieten den Katholiken, wie überhaupt allen an einer kulturellen Begegnung interessierten Personen, Möglichkeiten des Kontaktes und des gewinnbringenden Austausches mit der Welt, der Geschichte, der Religion und den Künsten, der Kultur und der Wissenschaft. Damit leisten sie einen Beitrag, diejenigen Werte zu erhellen, die dem menschlichen Dasein und dem Leben an sich einen Sinn geben (cf. Ecclesia in Africa, 103).

Die Fragebögen, die ausgefüllt an den Päpstlichen Rat für die Kultur zu senden sind, werden es ermöglichen neue Zentren in eine weitere Auflage aufzunehmen. Ebenso willkommen sind Informationen jeder Art: eventuelle Änderungen der Adresse – vor allem Telefon- und Faxnummer, E-mail und Homepage.

So ergänzt, kann dieses Konsultationswerk zur Koordinierung und Zusammenarbeit, zum Einfluss und zum fruchtbaren Wirken der Katholischen Kulturzentren in der Welt besser beitragen, um einen immer fruchtbareren Dialog zwischen dem Glauben und den Kulturen anzuregen und zu fördern.